angle-left

Gartenarbeit - Worauf Sie bei der Gartenpflege achten sollten

Der Sommer kündigt sich allmählich an und in den kommenden Monaten stehen uns (hoffentlich) viele Stunden im heimischen Garten bevor. Worauf es bei der Pflege und Bepflanzung zu achten gilt, haben wir hier knapp für Sie zusammengefasst.

Der eigene Garten sollte nicht nur ein netter Anblick sein, sondern optimal sollte er einen Rückzugsort bieten, in dem man sich wohlfühlt und in dem man wunderbar entspannen und durchatmen kann. Bereits bei der Gartenarbeit kommt uns hierbei ein ganz simpler Nebeneffekt zugute. Während wir im Alltag vermehrt sitzend arbeiten, ist es natürlich gesund, wenn wir Zeit im Freien verbringen und uns dabei bewegen. Das Tolle an der Gartenarbeit ist, dass sie viele verschiedene Bewegungsabläufe fordert und unterschiedliche Tätigkeiten möglich sind. Der ganze Körper ist somit im Einsatz. Solange man es dabei nicht übertreibt und in die potenzielle Falle von Fehlhaltungen geht, trainiert eine Stunde Gartenarbeit durchaus den Körper, dies bestenfalls sogar ganzheitlich.

 
Was sollte man vor der Arbeit im Garten beachten?

Wie vor anderen großen Aufgaben auch empfiehlt es sich, vorab genau zu planen, was und wo zu tun ist. Erledigen Sie die Aufgaben Schritt für Schritt und achten Sie darauf, dass Sie sich nicht zu viel auf einmal  vornehmen. Steht zum Beispiel das Anlegen eines Beets an, nehmen Sie sich nicht vor, alles an einem Tag zu schaffen. Was besonders Spaß macht, ist die richtige Kombination und die ganz nach Wunsch gehaltete Gestaltung. Von der Rasenfläche über Beete bis hin zur eigenen Laube gibt es unzählige Möglichkeiten, um sich kreativ auszutoben. Bei vielen Anbietern, u.a. bei hagebau.de oder Gartenprima, finden Sie mit Exklusiv-Vorteil viele Tipps und die passende Ausstattung, zum schnell und effizient loszulegen.


Stauden pflanzen

Achten Sie darauf, dass Sie  Ihre Stauden möglichst an einem trüben Tag pflanzen. So beschützen Sie die zarten Jungpflänzchen vor dem schädlichen Verbrennen durch die Sonne. Bevor es an das Einpflanzen geht, werden zunächst die Pflanztöpfe mit verschiedenen Sorten im Blumenbeet arrangiert und so lange umgestellt, bis jedes Staudenpflänzchen seinen optimalen Standort gefunden hat.

Beginnen sollten Sie mit Rittersporn und Riesenlauch, die einzeln oder in Gruppen ideal als Leitstauden geeignet sind. Beim Zusammenstellen sollten Sie auf harmonische Farbkombinationen achten. Lücken werden mit Füllstauden und Bodendeckern geschlossen. Sinnvoll ist es, die Pflanzensorten so zu kombinieren, dass keine die Sicht auf die andere verdeckt.

 

Bei vielen Anbietern, u.a. bei Baldur Garten, finden Sie mit Exklusiv-Vorteil viele Tipps und die passende Ausstattung, zum schnell und effizient loszulegen.

Weitere Blogeintrag

Perfekte Ernährung für den Sport – was zu beachten ist

Für die meisten dient Sport dazu, sich auszupowern, den Kopf freizubekommen und etwas für die...

Fußball WM: Mittippen und noch mehr Spaß haben

Die Fußball-Sommer, die uns alle zwei Jahre (mit WM und EM im Wechsel) beglücken, schweißen...