angle-left

Von Erfolgen und der Relevanz eigener Stärken 

Im Interview berichtet Patrick Baur, Managing Director von youdo, über Zufriedenheit und Produktivität bei der Arbeit und wie man diese erreichen kann. 

Patrick Baur und sein Team haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu unterstützen, ihr berufliches Element zu finden. Mithilfe eines digitalen Karrierebegleiters können Menschen herausfinden, was sie beruflich wirklich gerne machen wollen. Ein wesentlicher Faktor für berufliche Zufriedenheit. 

 

Mitarbeitervorteile: Ihr habt es euch zur Aufgabe gemacht, den oft von Arbeitnehmern gefürchteten  Montag wieder ein wenig attraktiver zu machen. Seit wann gibt es euch?
PATRICK BAUR: Die Vision, Menschen zu helfen, einen Job zu machen, der ihnen nicht nur den Lebensunterhalt sichert, sondern auch Freude bereitet, verfolgen wir schon länger. Ich selbst arbeite seit 14 Jahren in Unternehmen, die sich mit der beruflichen Neuorientierung von Menschen beschäftigen. Gleichzeitig sieht man viele Statistiken über unzufriedene Mitarbeiter, Dienst  nach  Vorschrift und solche Themen. Auf den Social-Media-Kanälen liest man wöchentlich von „Thank God it’s Friday“ oder der „MondayMotivation“. Da scheint es also ein Problem zu geben, dessen wir uns  annehmen wollen. Konkret an der Idee von youdo arbeiten wir seit letztem Herbst. 
 

Mitarbeitervorteile: Wenn ihr eure Vision in drei Worten beschreiben solltet, welche wären das?
PATRICK BAUR: Drei Worte – das ist schwer. Aber versuchen wir es: Arbeiten mit Freude!
 

Mitarbeitervorteile: 
Euer Projekt ist die App youdo | Dein digitaler Karrierebegleiter. Was können sich Interessierte darunter vorstellen?
PATRICK BAUR: Es handelt sich hierbei um eine Karriere-App, mit der du dich selbst ein bisschen besser kennenlernst. Wir stellen dir Fragen und wollen dich zum Nachdenken anregen. Dabei ist das Ziel, dass du eine Vorstellung davon gewinnst, was du gut und gerne machst, welche Interessen du hast und welche Jobmöglichkeiten für dich spannend sein könnten, wenn du deine Fähigkeiten und Interessen miteinander kombinierst. Klingt vielleicht zunächst etwas abstrakt – geht aber in der App Schritt für Schritt. Der digitale Karrierebegleiter setzt dabei auf einen sogenannten Ressourcen aktivierenden Ansatz und stellt dir als Nutzer viele Fragen. Die Lösung entwickelst du selbst. Langfristig soll youdo der mobile Begleiter in relevanten Karrierefragen für dich sein.


Mitarbeitervorteile: Welche Rolle spielt eine ausgewogene Work-Life-Balance für euch, und wie würdet ihr sie beschreiben?
PATRICK BAUR: Ich hoffe, ich trete jetzt niemandem zu nahe, wenn ich sage, dass der Begriff Work-Life-Balance eigentlich totaler Quatsch ist. Warum? Ich jedenfalls habe nur ein Life. Also ein Leben. Und das besteht aus Arbeit und Freizeit. Und natürlich ist es gut, zwischen den beiden Aspekten eine ausgewogene Balance herzustellen. Doch wenn wir immer wieder davon sprechen, dass es auf ein gutes Verhältnis von Arbeit und Leben ankommt, ist mir die Arbeit zu hoch bewertet. Arbeit ist ein wesentlicher Teil des Lebens. Nicht mehr und nicht weniger. Oder lebst du nur an deinen freien Tagen, am Wochenende? Jeder sollte sein Arbeitsleben sinnvoll gestalten und sich so auf jeden Wochentag
gleichermaßen freuen können. 


Mitarbeitervorteile: Ihr betont, dass es wichtig ist, die eigenen Stärken zu kennen. Wie genau findet man diese heraus, und warum ist es so wichtig, sie zu kennen?
PATRICK BAUR: Die Arbeitswelt ist in ständiger Veränderung. Sei es durch die Digitalisierung, durch den demografischen Wandel oder durch Effekte der Globalisierung. In der Unternehmenswelt spricht man davon, dass sich die Unternehmen durch agile Konzepte auf die sich verändernden Rahmenbedingungen vorbereiten müssen. Das bedeutet auch, dass es in Zukunft weniger darum gehen wird, welchen Stellentitel du hast, sondern darum, dass du deine Fähigkeiten bestmöglich einsetzen kannst. In Zeiten der Veränderung seine Fähigkeiten zu kennen und zu wissen, was man gerne macht, ist ein wichtiger Aspekt, der einem Selbstbewusstsein und Sicherheit gibt. Und genau dabei helfen wir: darüber nachzudenken, was du gerne machst, und dir deiner Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden.

Mitarbeitervorteile: Gibt es noch einen Geheimtipp, um nicht nur die eigene Produktivität, sondern auch die Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu steigern?
PATRICK BAUR: Ehrlicherweise ist ein ganz wesentlicher Faktor, dass man sich bewusst wird, welche Erfolge man Tag für Tag erzielt und wofür man dankbar ist. Das kommt im hektischen Alltag  meist zu kurz. Und wir neigen dazu, nur das zu sehen und nur den Dingen Bedeutung zu geben, die nicht gut gelaufen sind. Wenn man hier die eigene Perspektive ändert, sich nicht auf das Jammern konzentriert, was nicht geklappt hat, sondern darauf schaut, was gut gelungen ist oder welche Chancen man hat, ist für alle viel gewonnen – am meisten für einen selbst.


Lieber Patrick, wir danken dir für das interessante Interview!

 

Diese und viele weitere spannende Artikel rund um das Thema Work-Life-Balance finden Sie in unserem aktuellen E-Magazin.  

Weitere Blogeintrag

Work-Life-Balance mit unserem aktuellen E-Mag

Wenn es um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben geht, streben viele Arbeitnehmer die...

Daniel Hechter - Französische Damen- und Herrenmode

Seit Kurzem haben Sie die Möglichkeit, bei Daniel Hechter auf Ihren Einkauf zu sparen. ...